Home

 

Ein paar Wochen vor dem OpenAir St.Gallen bekommen am Musig uf de Gass regionale Künstler:innen traditionellerweise ihre Bühne. Nach zwei Jahren Unterbruch bespielen am 4. Juni nun wieder zwanzig Acts sechs St.Galler Bühnen. Gestartet wird auf der Marktgassbühne, danach geht’s auf musikalische Entdeckungsreise durch Øya, Flon, Palace, Grabenhalle und Kugl.

 

Beim Musig uf de Gass stehen der Gedanke und die Mission im Mittelpunkt, regionale und lokale Bands zu fördern und ihnen eine attraktive Plattform zu bieten. Als neuer Presenting Partner vom OpenAir St.Gallen unterstützt ALDI Suisse die Veranstaltenden auch am Musig uf de Gass in der Nachwuchsförderung. Am bewährten Konzept ändert sich also nichts. Mit dabei sind:

Marktgasse:
Subaqua, Elyn, The Oskars, Kids in Cages, Megan

Palace:
Prozpera, Femi Luna, Choose the Juice, OpenAir St.Gallen DJ-Set

Kugl:
Lu Scurpiduu & Gunda Wechee, Projekt ET, Rapture Boy

Flon:
Cutting Curves, The Pigeons, Too Mad

Øya:
Paraphon, ParadigMan, Skiclub Toggenburg (live), Adai (DJ-Set)

Grabenhalle:
Carve Up !, Gamma Kite, Elio Ricca

 

Die Konzerte der Marktgassbühne sind gratis. Der Eintritt für die Clubs kostet 15 Franken.

Das MuG ist nicht nur die Gelegenheit, sich einen guten Überblick über die Kreativität und Vielfältigkeit der Ostschweizer Musikszene zu verschaffen: Die eine oder andere Band, die am MuG gespielt hat, hat es im nächsten Jahr auf die grossen Bühnen am OpenAir St.Gallen geschafft. Den Sprung von der Stadt ins Tobel machten unter anderem Fraine, Dachs, Velvet Two Stripes, Kaltehand/Natasha Waters, Das Pirmin Baumgartner Orchester, Loreley & Me, Herr Bitter, Pullup Orchestra, Panda Lux, Wassily, Ray Drma, Kaufmann, Ikan Hyu oder dieses Jahr Priya Ragu.

 

Musig uf de Gass-Acts auf der INTRO Stage am OpenAir St.Gallen

Am OpenAir St.Gallen vom 30. Juni bis 3. Juli werden Musig uf de Gass Acts auf der neuen und zusätzlichen INTRO Stage eine Heimat finden. Diese Bühne ist ganz der Förderung von Newcomer:innen gewidmet.  Neben nationalen Künstler:innen und ausgewählten internationalen Acts aus dem Stalle ETEP (European Talent Exchange Program) finden hier auch Ostschweizer Bands ein Zuhause am Festival. Dieses Jahr sind mit Benjamin Amaru, Femi Luna, Batbait, Mischgewebe und der Skiclub Toggenburg am OpenAir St.Gallen fünf Künstler:innen dabei, die bereits am Musig uf de Gass aufgetreten sind oder auftreten.